netzwerk neue medien e.v. i. gr.Netzwerk Neue Medien e.V.
 > Aktuelles
 > Wer wir sind
 > Termine
 > Links
 > Mailinglisten
 > Kontakt
 > Impressum

Themen
Cyberwar
E-Demokratie
Freie Software
NNM intern
Datenschutz
Urheberrecht
WSIS
Regulierung

 

Creative Commons - Filmabend mit Diskussion: Route 66 - ein amerikanischer albTraum

18.01.2005: Donnerstag, 20. Januar, 21h, Tucholskystr. 48, Berlin:
Kurz vor Weihnachten wurde der Film "Route 66 - ein amerikanischer albTraum" als erster "Open Source - Film" aus Deutschland veröffentlicht. Das Neue daran war, dass ein Film unter eine Creative Commons - Lizenz gestellt wurde. Kopieren und Verändern ist ausdrücklich erwünscht, wenn die Autorennamen genannt werden und der Film nicht kommerziell genutzt wird.

Ein Remixen des Werkes mit eigenen oder anderen Creative Commons - Werken wird dadurch möglich gemacht. Der Film wurde zum kostenfreien Download ins Internet gestellt, Tauschbörsen werden dabei als Vertriebsmedium genutzt. Wem er gefällt, kann sich das Buch zum Film, den Soundtrack auf CD oder die DVD direkt bestellen. Die Filmemacher nutzen auch das Internet um Spenden für ihr neues Filmprojekt "Die letzte Droge" zu sammeln. 2000 Euro werden dafür benötigt und mit der Spendenaktion "Toastbrot für Independent-Filmer!" wurde der Betrag innerhalb eines Monats fast erreicht.

Im Anschluss an ein Creative Commons Netzwerktreffen für den deutschsprachigen Raum werden im newthinking store Ausschnitte des Films "Route 66 - ein amerikanischer Albtraum" gezeigt. Anschliessend gibt es eine Diskussion über die Chancen und Potentiale der Creative Commons - Lizenzen für Kreative und Künstler. Die Filmemacher von "Route 66" werden vor Ort sein, um über ihre Erfahrungen zu berichten.

      • Donnerstag, 20. Januar, 21.00h

newthinking store, Tucholskystr. 48, 10117 Berlin-Mitte www.newthinking.de/

Eintritt frei

      • Route 66 - ein amerikanischer albTraum Worum gehts? Drei naive Jungs träumen von Hollywood. Dabei setzen sie auf die amerikanischsten Werte, die ihnen einfallen: ein unsinnig monströses Auto, voll gestopft mit Fast Food, Ölflaschen und Kameratechnik, auf dem Weg nach Kalifornien via Route 66. Auf der Suche nach den amerikanischen Klischees kommt es zu ungeplanten Zwischenfällen. www.route66-der-film.de/

Deutschsprachige FAQ: de.creativecommons.org/faq.html

Die Creative Commons Lizenzen in einem Comic erklärt: creativecommons.at/about/lizenzen/comics1

Get Creative - This short film covers the basics of why we formed, what we do, and how we do it. mirrors.creativecommons.org/getcreative/clicktoplay.html

Building on the Past - The winner of our Moving Images Contest, Justin Cone created a short, succinct "commercial" that demonstrates what Creative Commons is, and how it works, in a slick package. mirrors.creativecommons.org/movingimages/Building_on_the_Past.mpg

      • Über die Creative Commons:

Creative Commons ist eine gemeinnützige Organisation, die sich dafür einsetzt, dass das Internet ein Medium für den freien Austausch von Inhalten bleibt.

Wir von Creative Commons glauben, dass es bei den Kreativen ein bislang unbefriedigtes Bedürfnis danach gibt, der Welt mitteilen zu können: "Some Rights Reserved" statt "All Rights Reserved". Viele Kreative haben erkannt, dass striktes Beharren auf Ausschließlichkeitsrechten der gewünschten Aufmerksamkeit für ihre Inhalte und deren Verbreitung im Internet oftmals im Wege steht.

Um sicherzustellen, dass sich ihr kreatives Schaffen rentiert, sind sie daher dazu übergegangen, sich eher auf innovative Modelle wie das Creative Commons-Lizenzsystem als auf ihre urheberrechtlichen Befugnisse zu verlassen.

Scheinbar haben, viele Internetnutzer großes Interesse daran, ihre Inhalte anderen zugänglich zu machen und, indem sie die Rechte zur Weiterverwendung und Bearbeitung der Öffentlichkeit einräumen, ein Teil der wachsenden Open Access-Bewegung zu werden. Creative Commons möchte ihnen hierbei helfen.


 
 

Layout: dWooD.de/kreativ für nnm | Umsetzung: werk21 | Redaktionssystem: Artikelwerk